Werden auch Sie Fachmitglied

Die Fachmitgliedschaft ist ein Auftreten innerhalb einer zielorientierten Berufsgruppe, die für Qualität und Fachkompetenz in ihrem Tätigkeitsfeld, der Arbeitswelt bürgt. Sie dient einerseits dazu eine freie Verbindung zu ausgebildeten und interessierten Kunsttherapeutinnen und -therapeuten zu pflegen und andererseits im öffentlichen Feld eine Anerkennung und Qualifizierung seiner Person und Berufsausübung zu erlangen.

Ein Fachmitglied tritt damit automatisch als Mitglied des Dachverbandes DVKS (Dachverband Kunsttherapie Schweiz) dieser Organisation der Arbeitswelt bei und hat die Berechtigung, sich als dipl. Kunsttherapeut DVKS (sofern das Diplom Kunsttherapie absolviert ist) oder als Kunsttherapeut FKG/DVKS auszuschreiben.

Die Erlangung einer Fachmitgliedschaft erfolgt durch die Durchführung eines Fachvortrages, womit Einblick in die kunsttherapeutische Tätigkeit gewährt wird. Diese Fachvorträge bilden eine Art Prüfung, die eine Anerkennung und eine Qualifikation in Bezug auf therapeutische Kompetenz darstellen. Sie erfordern vom Kandidaten, der Kandidatin einen Fähigkeitsnachweis in Bezug auf:

  • Therapieverständnis (Wie begleite ich einen Menschen)
  • Kunsttherapeutische Diagnostik (Temperament, Angstverarbeitung, Bildanalyse und Wesenserfassung)
  • Fähigkeiten in Bezug auf die Anwendung von verschiedenen Methoden (Malen, Techniken, Gestalten, Bilderleben und Gesprächsführung, respektive Urteilsbildung)

Die Vorträge dienen zur Darstellung der eigenen Person, der eigenen Arbeit und Reife. Die Prüfungskommission besteht aus dem Vorstand sowie den anwesenden Fachmitgliedern, welche die KandidatInnen prüft und über deren Aufnahme in die Fachmitgliedschaft entscheidet.

Die Bedingungen für die Aufnahme zum Fachmitglied sind in den Aufnahmerichtlinien des FKG festgelegt und können im Sekretariat angefordert werden.

Die Kosten der Prüfungsgebühr belaufen sich auf Fr. 250.-

Comments are closed.